Dreaming Bach – 29./31. Juli 2022

Termine:

Freitag, 29.07.2022– 19:30 Uhr
mon ami Weimar

Eintritt frei – Spende Willkommen

Sonntag, 31.07.2022 – 11:00 Uhr
Detect Classic Festival (Schloss Bröllin)


Dreaming Bach

Träumt Bach? Oder träumen wir von ihm?

Bei “Dreaming Bach” erkundet das Ensemble Momentum die Klangwelten von Barock, Minimal Music und elektronischer Musik. Wir hören Bachs “Die Kunst der Fuge”, als Vollendung barocker Tonsetzkunst – Joshua Lutz greift Motive daraus auf und begibt sich mit Ihnen auf eine Reise in sein eigenes klangliches Universum, in dem er elektronische Musik mit dem spielenden Ensemble verbindet. Seine Komposition mündet in das ekstatisch pulsierende Werk der Minimal Music: “Shaker Loops” von John Adams.

Aufnahme „Verklärte Nacht“

Pssst – Hinter coronabedingt verschlossenen Türen hat nun endlich #Nachtmusik stattgefunden! Wie das atemberaubende Gemälde „Seitwärts laufend der Nacht entgegen“ von Lucian Patermann auf die mindestens genau so atemberaubende Verklärte Nacht von Arnold Schönberg trifft und wie sich beide Kunstwerke miteinander vermischen, könnt ihr bald in Bild und Ton erfahren – stay tuned! 🎬🎧🎻Fotos: Andreas Pöcking

Projekt: „Dreaming Bach“ – Sommer 2022

Johann Sebastian Bachs “Kunst der Fuge” ist der Maßstab für die musikalische Formdisziplin der barocken Tonsetzkunst. Diesem wird ein Werk des ebenso formbewussten Genres der Minimal Music gegenüber gestellt: John Adams‘ „Shaker Loops“.  Zwischen beiden Werken steht – als Spiegel und Bindeglied ¬– die Elektroakustische Auftragskomposition „Emergence“ des Produzenten und Komponisten Joshua Lutz: Sie wird nahtlos in das Werk von Adams überleiten.

Sommer 2022